Arbeiten am MPI

Am Institut arbeiten derzeit rund 200 Personen. Etwa 130 von ihnen sind im wissenschaftlichen Bereich tätig, leiten Arbeitsgruppen oder absolvieren Doktor- sowie Masterarbeiten. Hinzu kommen Drittmittelbeschäftigten und Gäste, sowie das wissenschaftstechnische Personal. 40 verschiedene Nationen sind an diesem Institut vertreten, was zu einer sehr internationalen Atmosphäre führt.

Das Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, ebenso wie Postdocs die Möglichkeit hier ihre Forschungsprojekte zu verwirklichen. Zusammen mit einer betreuenden Hochschule können am Institut auch Doktorarbeiten, sowie Bachelor- und Masterarbeiten absolviert werden. Darüberhinaus bieten wir Jobs für studentische Hilfskräfte sowie Praktika für Studentinnen und Studenten ebenso wie für Schulder und Schülerinnen an.

Im Bereich der Verwaltung und den Werkstätten bieten wir folgende Ausbildungsplätze an:

  • Bürokauffrau oder Bürokaufmann
  • Feinwerkmechanikerin oder Feinmechaniker
  • Systemelektronikerin oder Systemelektroniker 


Initiativbewerbungen im wissenschaftlichen Bereich

Wir nehmen jederzeit herausragende Bewerbungen entgegen, auch wenn es keine explizite Jobausschreibung geben sollte. In Ihrem Anschreiben sollten Sie angeben, an welche Abteilung oder Forschungsgruppe sich die Bewerbung richtet. Nennen Sie die Bereiche, welche Sie besonders interessieren. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (ein PDF, max 5MB) an die hier angegebene Email-Adresse der entsprechenden Abteilung:

Bewerbungen an einen eigenständige Forschungsgruppe richten Sie bitte direkt an den jeweiligen Forschungsgruppenleiter. 


Eine vollständige Bewerbung sollte folgendes enthalten:

  • Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Postdocs:
    Lebenslauf, Liste der Veröffentlichungen, Beschreibung des Forschungsvorhabens, Namen und Kontaktdaten zu zwei Gutachtern. (Abt. für Physiologie kognitiver Prozesse: Drei Empfehlungsschreiben).
  • PhD:
    Lebenslauf, Zeugnisse (Diplom/Msc.), Beschreibung des Forschungsvorhabens.
  • Praktikum/HiWis:
    Lebenslauf, Zeugnisse, Beschreibung zukünftiger Karrierepläne und Forschungsinteressen.


Weitere Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Auf den folgenden Seiten des Tübinger Research Campus erhalten Sie viele praktische Tipps zum Leben in Deutschland und in Tübingen.
Nachwuchswissenschaftler können im Anschluss an ihre Promotion am MPI für biologische Kybernetik ein Forschungsvorhaben im Rahmen eines Postdoc-Stipendiums oder einer befristeten Stelle durchführen.
In Zusammenarbeit mit deutschen Universitäten, insbesondere der Universität Tübingen, können Studierende aus aller Welt ihre Doktorarbeiten am MPI für biologische Kybernetik anfertigen.
Für Studentinnen und Studenten gibt es drei Wege am Institut eine Masterarbeit zu absolvieren.
Für unsere Forschung benötigen wir teilweise auch freiwillige StudienteilnehmerInnen vorallem im Bereich der menschlichen Wahrnehmung. Die Teilnahme an einem Experiment wird je nach Aufwand vergütet.
Chancengleichheit auf dem Max-Planck-Campus in Tübingen und innerhalb der Max-Planck-Gesellschaft.
Zur Redakteursansicht