Abteilungen des Instituts

DENKEN VERSTEHEN LERNEN - das ist der Forschungsschwerpunkt am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen nähern sich diesem Ziel anhand unterschiedlicher Ansätze und Methoden - von der Messung bis hin zur Modellierung neuronaler Prozesse.

Näheres zu den jeweiligen Themenschwerpunkte finden Sie in der folgenden Auflistung und auf den entsprechenden Unterseiten.

Dr. Peter Dayan
Wie trifft das Gehirn Entscheidungen? Diese Abteilung erstellt theoretischen Modelle für verschiedene Lernformen, darunter das sogenannte Verstärkende Lernen. Dabei führt das Gehirn positive und negative Erfahrungen zusammen und berücksichtigt sie für künftige Entscheidungen. Mit Hilfe von eigens entwickelten Statistik- und Programmierungsmethoden, können die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Lern- und Entscheidungsvorgänge am Computer simulieren. [mehr]
Prof. Dr. Nikos Logothetis
Die Abteilung erforscht die neuronalen Grundlagen, die der bewussten Wahrnehmung zugrunde liegen. Unter Verwendung auditorischer und visueller Modellanordnungen untersuchen wir, an welchen Stellen sensorische Objekte im Gehirn kodiert werden, wie sie sich in neuronaler Aktivität widerspiegeln und wie sich dieser Vorgang durch Lernvorgänge verändert. [mehr]
Prof. Dr. Klaus Scheffler
Die Methoden der Magnetresonanztomografie (MRT) sind heute aus der medizinischen Diagnostik nicht mehr weg zu denken. So steht neben der klassischen Bildgebung zur Darstellung anatomischer Strukturen heute insbesondere die funktionelle Kernspintomografie (fMRT) zur Verfügung. Damit ist es möglich, dem Gehirn quasi beim Arbeiten zu zusehen. [mehr]
Prof. Dr. Zhaoping Li
Forschungsziel der Abteilung ist es herauszufinden und zu modellieren, wie das Gehirn sensorische Reize, beispielsweise visuelle Reize, empfängt und verarbeitet und wie es anschließend diese Informationen nutzt, um sowohl Gliedmaße und andere Körperteile zu steuern als auch kognitive Entscheidungen zu treffen. Dazu werden unterschiedliche theoretische und experimentelle Ansätze genutzt: unter anderem die Psychophysik beim Menschen, das Verhalten von Tieren, Elektrophysiologie und bildgebende Verfahren. [mehr]
Prof. Dr. Heinrich H. Bülthoff
Die Abteilung beschäftigt sich mit fundamentalen Prozessen menschlicher Wahrnehmung. Im Vordergrund stehen dabei die Fragen, wie Objekte im Gehirn abgespeichert sind, so dass Menschen sie erkennen und manipulieren können und wie die Informationen verschiedener Sinnesorgane integriert werden, um eine konsistente Repräsentation der Umgebung zu erzeugen. [mehr]
Zur Redakteursansicht