Translationales Neuroimaging & Neuronale Kontrolle

Translationales Neuroimaging & Neuronale Kontrolle

Gehirnfunktionen auf der molekularen, zellulären und der Schaltkreisebene

Um die Funktionen des Gehirns exakter zu kartieren, entwickelt Xin Yu zusammen mit seiner Forschungsgruppe neue fortschrittliche Methoden der funktionellen Kernspintomografie (fMRI). Diese fMRI-Methoden kombiniert er dann mit genetischen Werkzeugen, wie beispielsweise Calciumindikatoren. So versucht der Neurowissenschaftler die spezifischen Hirnregionen zu identifizieren, die für die Zustandsänderung des Gehirns verantwortlich sind, beispielsweise um es gezielt aus einem komatösen Zustand in den Wachzustand zu versetzen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere englischen Seiten. 

Zur Redakteursansicht