Stephan Streuber

Alumni of the Department Human Perception, Cognition & Action
Alumni of the Group Perception & Action in Virtual Environments
Alumni of the Group Social & Spatial Cognition

Forschungsinteressen

Das Ziel der Promotion ist die Untersuchung der perzeptuellen und kognitiven Mechanismen in der zwischenmenschlichen Handlungskoordination (z.B. beim Tennis spielen oder wenn eine Person einer anderen Person ein Objekt übergibt). Speziell bin ich an der Wichtigkeit von verschiedenen visuellen Informationen (z.B. Körperbewegungen, Bewegung von Werkzeugen oder Interaktionsobjekten) interessiert und an den Faktoren welche die Wichtigkeit beeinflussen (z.B. sozialer Kontext, Expertise). Um realistische Rahmenbedingungen zu gewährleisten benutze ich virtuelle Realitäten welche es erlauben verschiedene visuelle Informationen zu manipulieren während zwei Versuchspersonen miteinander interagieren. Des Weiteren erlaubt dieses Paradigma Komponenten der Interaktion genau aufzuzeichnen und zu analysieren (z.B. die Flugbahn eines Balls oder die Körperbewegung einer Versuchsperson). Die Untersuchung der zugrunde liegenden Mechanismen zwischenmenschlicher Handlungskoordination hilft den Einfluss sozialer Komponenten auf das alltägliche Leben (z.B. soziale Interaktionen und Lernen) besser zu verstehen und künstliche Systeme zu entwickeln die mit dem Menschen auf natürliche Art und Weise interagieren um ihn bei seinen alltäglichen Leben zu unterstützen.

Das Projekt ist betreut von:

Dr. Stephan De La Rosa

Prof. Dr. Heinrich Buelthoff

Prof. Dr. Guenther Knoblich

Prof. Dr. Natalie Sebanz

Zur Redakteursansicht