Contact

Prof. Dr. Kuno Kirschfeld

Adresse: Spemannstr. 41
72076 Tübingen
Raum Nummer: 1.B.11
Tel.: 07071 601 580
Fax: 07071 601 577
E-Mail: kuno.kirschfeld

 

Bild von Kirschfeld, Kuno, Prof. Dr.

Kuno Kirschfeld

Position: Emeritus  Abteilung: Alumni Kirschfeld

Kuno Kirschfeld war Direktor der Abteilung Vergleichende Neurobiologie am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik von 1968 bis zu seiner Emeritierung 2002. Seine Arbeitsgebiete beinhalteten die Primärprozesse und Phototransduktion in den Photorezeptoren von Insekten und die Ionenregulation im Nervensystem. Zudem verglich er die Verarbeitung visueller Informationen bei Insekten und Wirbeltieren und den Einfluss von Allgemeinanästhetika auf das Nervensystem.

Präferenzen: 
Referenzen pro Seite: Jahr: Medium:

  
Zeige Zusammenfassung

Poster (20):

Antkowiak B, Helfrich-Förster C, Pappe I und Kirschfeld K (Mai-1997): Cellular mechanisms of high frequency oscillations in the neocortex probed by general anaesthetics, 25th Göttingen Neurobiology Conference: From Membrane to Mind, Göttingen, Germany.
Kirschfeld K (Mai-1996): Information by cortical sub- and suprathreshold activity, 24th Göttingen Neurobiology Conference: Brain and Evolution, Göttingen, Germany.
Schaerer S, Feiler R und Kirschfeld K (Mai-1996): Object perception in goldfish, 24th Göttingen Neurobiology Conference: Brain and Evolution, Göttingen, Germany.
Kirschfeld K (Februar-1996): Automatic gain control by feedback oscillations: a mechanism that enables the nervous system to be fast?, 1. Kongress der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft, Berlin, Germany, Neuroforum, 2(Sonderausgabe) 166.
Schaerer S, Feiler R und Kirschfeld K (Februar-1996): Motion sensitivity to large-field stimuli in goldfish measured in a closed-loop paradigm, 1. Kongress der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft, Berlin, Germany, Neuroforum, 2(Sonderausgabe) 194.
Gewecke M, Kirschfeld K, Feiler R, Hartwieg E, Hengstenberg R und Lenz G (1987): Heuschrecken "sehen" Video-Filme, 15th Göttingen Neurobiology Conference, Göttingen, Germany, New Frontiers in Brain Research 148.
Vogt K und Kirschfeld K (Mai-1983): C40 Carotinoide in Fliegenaugen, 76. Jahresversammlung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft, Bonn, Germany, Verhandlungen der Deutschen Zoologischen Gesellschaft 1983 330.
Vogt K und Kirschfeld K (Juni-1982): Die Quantenausbeute der Energieübertragung in Photorezeptoren von Fliegen, 75. Jahresversammlung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft, Hannover, Germany, Verhandlungen der Deutschen Zoologischen Gesellschaft 1982 337.
Kirschfeld K, Minke B und Franceschini N (Juni-1977): Hinweis auf ein "Antennenpigment" in Photorezeptoren von Fliegen, 70. Jahresversammlung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft, Erlangen, Germany, Verhandlungen der Deutschen Zoologischen Gesellschaft 1977 229.
Kirschfeld K (September-1962): Electrophysiological experiments in compound eyes, XXII International Congress of Physiological Sciences, Leiden, Netherlands, Information Processing in the Nervous System 977.

Verschiedenes (5):

Kirschfeld K: Wem gehört mein Leben? Ein Beitrag zur Debatte über Sterbehilfe: Die Selbstbestimmung am Lebensende ist ein Menschenrecht, Schwäbisches Tagblatt(August-29-2014).
pdf
Kirschfeld K: Stellungnahme zur Broschüre "Affenversuche" des Deutschen Tierschutzbundes e.V., Diskussionsbeitrag für den Landesbeirat für Tierschutz des Landes Baden-Württemberg(Juni-2007) 2007, 1-7.
pdf
Kirschfeld K: Ethisch nicht zu vertreten. Der Neurobiologe Kuno Kirschfeld: Embryonenschutzgesetz birgt unnötige gesundheitliche Risiken: Interview, Schwäbisches Tagblatt(Dezember-1-2001), 30.
Kirschfeld K: Wann beginnt der Mensch, ein Mensch zu sein?, Süddeutsche Zeitung(November-17-2001) 265, II.
Kirschfeld K: Eine Zelle ist noch kein Mensch, Die Zeit(August-1991) 1991, 1-5.

Vorträge (1):

Kirschfeld K (September-1996) Abstract Talk: Information processing by cortical subtreshold and supratreshold activity, 19th European Conference on Visual Perception, Strasbourg, France, Perception, 25(ECVP Abstract Supplement) 2.
Seite:  
1, 2, 3, 4

Export als:
BibTeX, XML, pubman, Edoc, RTF
Last updated: Montag, 22.05.2017