Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik


Spemannstr. 38 - 44
72076 Tübingen
Tel: 07071 601-510
Fax: 07071 601-520
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAnfahrtsbeschreibung

Ehemalige Abteilungen und Forschungsgruppen

Aktuellste Publikation

Zaldivar D, Logothetis NK und Goense J: Pharmaco-Based fMRI and Neurophysiology in Non-human Primates, -. In: In Vivo Neuropharmacology and Neurophysiology, (Ed) A. Philippu, Springer, Humana Press, New York, NY, USA, (2017).
Kim J, Chung YG, Chung S-C, Bülthoff HH und Kim S-P (November-2016) Decoding pressure stimulation locations on the fingers from human neural activation patterns NeuroReport 27(16) 1232–1236.
Bisdas S, Chadzynski GL, Braun C, Schittenhelm J, Skardelly M, Hagberg GE, Ethofer T, Pohmann R, Shajan G, Engelmann J, Tabatabai G, Ziemann U, Ernemann U und Scheffler K (Oktober-2016) MR spectroscopy for in vivo assessment of the oncometabolite 2-hydroxyglutarate and its effects on cellular metabolism in human brain gliomas at 9.4T Journal of Magnetic Resonance Imaging 44(4) 823–833.

Nächster Vortrag

 
 

 

Über die Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Institute betreiben Grundlagenforschung in den Natur-, Bio-, Geistes- und Sozialwissenschaften im Dienste der Allgemeinheit. Die Max-Planck-Gesellschaft greift insbesondere neue, besonders innovative Forschungsrichtungen auf, die an den Universitäten in Deutschland noch keinen oder keinen angemessenen Platz gefunden haben, wegen ihres interdisziplinären Charakters nicht in das Organisationsgefüge der Universitäten passen oder einen personellen oder apparativen Aufwand erfordern, der von Universitäten nicht erbracht werden kann. Mit ihrer Vielfalt an natur- und geisteswissenschaftlichen Themen ergänzen die Max- Planck-Institute damit die Arbeit der Universitäten und anderer Forschungsinstitutionen auf wichtigen Forschungsfeldern; sie haben in einzelnen Bereichen Schwerpunkt-, in anderen Bereichen eine Ergänzungsfunktion. Einige Institute der Max-Planck-Gesellschaft erfüllen darüber hinaus auch Dienstleistungsfunktionen für die Hochschulforschung. Sie stellen aufwändige Einrichtungen und Geräte einem breiten Wissenschaftlerkreis zur Verfügung – von Teleskopen und anderen Großgeräten bis hin zu Spezialbibliotheken und Dokumentationen.

zur Internetauftritt der Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterMax-Planck-Gesellschaft
Last updated: Donnerstag, 15.09.2016