Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik


Max-Planck-Ring 8 - 14
(ehemals Spemannstr. 38 - 44)
72076 Tübingen
Tel: 07071 601-510
Fax: 07071 601-520
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAnfahrtsbeschreibung

Ehemalige Abteilungen und Forschungsgruppen

Aktuellste Publikation

Buckenmaier K, Pedersen A, SanGiorgio P, Scheffler K, Clarke J und Inglis B (Februar-2019) Feasibility of Functional MRI at Ultralow Magnetic Field via Changes in Cerebral Blood Volume NeuroImage 186 185-191.
Juras V, Schreiner M, Laurent D, Zbýň Š, Mlynarik V, Szomolanyi P, Hager B, Scotti C, Goldhahn J, Heule R, Bieri O und Trattnig S (Januar-2019) The comparison of the performance of 3 T and 7 T T2 mapping for untreated low-grade cartilage lesions Magnetic Resonance Imaging 55 86-92.
de la Rosa S: Wie real sind virtuelle Realitäten? Über Chancen und potenzielle Risiken von virtuellen Realitäten, 99-126. In: Gehirne unter Spannung: Kognition, Emotion und Identität im digitalen Zeitalter, (Ed) C. Gorr, Springer, Berlin, Germany, (2019).

Nächster Vortrag

 
 

 

Denkprozesse verstehen lernen

Das Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik beschäftigt sich mit der Signal- und Informationsverarbeitung im Gehirn. Wir wissen, dass unser Gehirn ständig eine immense Fülle an Sinneseindrücken verarbeiten muss, um unser Verhalten zu koordinieren und uns die Interaktion mit unserer Umwelt zu ermöglichen. Es ist allerdings erstaunlich wenig darüber bekannt, wie es unserem Gehirn tatsächlich gelingt, Gegenstände wahrzunehmen, zu erkennen und zu lernen. Die Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik gehen daher der Frage nach, welche Signale und Prozesse notwendig sind, um aus den vielfältigen Sinnesinformationen ein konsistentes Bild unserer Umwelt und das dazu passende Verhalten zu erzeugen. Mit unterschiedlichen Ansätzen und Methoden arbeiten Wissenschaftler aus drei Abteilungen und sieben Forschungsgruppen an grundlegenden Fragen der Gehirnforschung. 
 

Abteilungen


Wahrnehmung, Kognition und Handlung
(Heinrich H. Bülthoff)

Physiologie kognitiver Prozesse
(Nikos K. Logothetis)

Hochfeld-Magnetresonanz
(Klaus Scheffler)
Magnetresonanzzentrum



Last updated: Donnerstag, 04.10.2018