Studienteilnehmer gesucht

Das MPI für biologische Kybernetik sucht für einige seiner wissenschaftlichen Experimente Studienteilnehmer Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr].

Aktuellste Publikationen

Fademrecht L, Bülthoff I und de la Rosa S (Juni-2017) Action recognition is viewpoint-dependent in the visual periphery Vision Research 135 10–15.
Lee AS, Azmitia EC und Whitaker-Azmitia PM (Mai-2017) Developmental Microglial Priming in Postmortem Autism Spectrum Disorder Temporal Cortex Brain, Behavior, and Immunity 62 193–202.
Amidfar M, Kim YK, Colic L, Arbabi M, Mobaraki G, Hassanzadeh G und Walter M (Mai-2017) Increased levels of 5HT2A receptor mRNA expression in peripheral blood mononuclear cells of patients with major depression: correlations with severity and duration of illness Nordic Journal of Psychiatry 71(4) 282-288.
Pfrommer A und Henning A (Mai-2017) On the Contribution of Curl-Free Current Patterns to the Ultimate Intrinsic Signal-to-Noise Ratio at Ultra-High Field Strength NMR in Biomedicine 30(5) 1-16.
Spetter MS, Malekshahi R, Birbaumer N, Lührs M, van der Veer AH, Scheffler K, Spuckti S, Preissl H, Veit R und Hallschmid M (Mai-2017) Volitional regulation of brain responses to food stimuli in overweight and obese subjects: a real-time fMRI feedback study Appetite 112 188–195.

 

Forschungseinrichtungen und Ausstattung

Für die Forschung hier am Institut werden ganz spezielle - meist eigens entwickelte - Einrichtungen und Geräte benötigt. In der Regel sind die Forschungseinrichtungen einer Abteilung beziehungsweise Nachwuchsgruppe zugehörig. Jedoch ist es auch abteilungsübergreifend möglich, Einrichtungen zu benutzen. Zudem kommen regelmäßig Gastwissenschaftler von anderen Universitäten und Instituten, um an Forschungsprojekten teilzunehmen oder um eigene Projekte in den hiesigen Laboren durchzuführen.

Labore zur Aufnahme von Gehirnaktivitäten

Siemens 9,4 Tesla MR Ganzkörpersystem
Durch bildgebende Verfahren, wie Elektroenzephalographie (EEG), Magnetenzophalographie (MEG) oder funktionale Magnetresonanztomographie (fMRT) können die Vorgänge in unserem Gehirn sichtbar gemacht werden. Elektrische Gehirnaktivitäten werden direkt oder indirekt aufgezeichnet und durch ein Computerprogramm interpretiert Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

VR Labore

Testperson mit HMD bewegt sich im TrackingLab - Foto: Gehirn&Geist/Manfred Zentsch
Forschung in Virtueller Realität ermöglicht uns einerseits sensorische Reize in einer kontrollierten Umgebung zu präsentieren als auch sie in einer Art und Weise zu verändern wie das in der realen Welt nicht möglich wäre Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Virtual Reality Equipment

Labore zur Gesichts- und Bewegungsaufnahme

Für die Aufnahmen von Gesichtern und allgemein von Bewegungen besitzen wir das VideoLab und das ScanLab. Die so entstandenen Aufnahmen werden dann direkt in psychophysikalischen Experimenten verwendet oder für den Einsatz in Computeranimationen weiterverarbeitet Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]
 

Chemie- und Biologielabore

Chemistry Laboratory
Für die Synthese von intelligenten Kontrastmitteln stehen mehrere hochgerüstete Labore im Magnetresonanzzentrum und im benachbarten Technologiepark zur Verfügung Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]
Last updated: Freitag, 14.10.2016