Studienteilnehmer gesucht

Das MPI für biologische Kybernetik sucht für einige seiner wissenschaftlichen Experimente Studienteilnehmer Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr].

Aktuellste Publikationen

Spetter MS, Malekshahi R, Birbaumer N, Lührs M, van der Veer AH, Scheffler K, Spuckti S, Preissl H, Veit R und Hallschmid M (Mai-2017) Volitional regulation of brain responses to food stimuli in overweight and obese subjects: a real-time fMRI feedback study Appetite 112 188–195.
Nestmeyer T, Robuffo Giordano P, Bülthoff HH und Franchi A (April-2017) Decentralized simultaneous multi-target exploration using a connected network of multiple robots Autonomous Robots 41(4) 989–1011.
Song H, Ruan D, Liu W, Stenger VA, Pohmann R, Fernandez Seara MA, Nair T, Jung S, Luo J, Motai Y, Ma J, Hazle JD und Gach HM (April-2017) Respiratory motion prediction and prospective correction for free-breathing arterial spin labeled perfusion MRI of the kidneys Medical Physics 44(3) 962–973.
Chang P, Nassirpour S und Henning A (März-2017) Modeling real shim fields for very high degree (and order) B0 shimming of the human brain at 9.4 T Magnetic Resonance in Medicine Epub ahead.
Hong A, Lee DG, Bülthoff HH und Son HI (März-2017) Multimodal feedback for teleoperation of multiple mobile robots in an outdoor environment Journal on Multimodal User Interfaces 11(1) 67–80.

 

Forschungseinrichtungen und Ausstattung

Für die Forschung hier am Institut werden ganz spezielle - meist eigens entwickelte - Einrichtungen und Geräte benötigt. In der Regel sind die Forschungseinrichtungen einer Abteilung beziehungsweise Nachwuchsgruppe zugehörig. Jedoch ist es auch abteilungsübergreifend möglich, Einrichtungen zu benutzen. Zudem kommen regelmäßig Gastwissenschaftler von anderen Universitäten und Instituten, um an Forschungsprojekten teilzunehmen oder um eigene Projekte in den hiesigen Laboren durchzuführen.

Labore zur Aufnahme von Gehirnaktivitäten

Siemens 9,4 Tesla MR Ganzkörpersystem
Durch bildgebende Verfahren, wie Elektroenzephalographie (EEG), Magnetenzophalographie (MEG) oder funktionale Magnetresonanztomographie (fMRT) können die Vorgänge in unserem Gehirn sichtbar gemacht werden. Elektrische Gehirnaktivitäten werden direkt oder indirekt aufgezeichnet und durch ein Computerprogramm interpretiert Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

VR Labore

Testperson mit HMD bewegt sich im TrackingLab - Foto: Gehirn&Geist/Manfred Zentsch
Forschung in Virtueller Realität ermöglicht uns einerseits sensorische Reize in einer kontrollierten Umgebung zu präsentieren als auch sie in einer Art und Weise zu verändern wie das in der realen Welt nicht möglich wäre Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Virtual Reality Equipment

Labore zur Gesichts- und Bewegungsaufnahme

Für die Aufnahmen von Gesichtern und allgemein von Bewegungen besitzen wir das VideoLab und das ScanLab. Die so entstandenen Aufnahmen werden dann direkt in psychophysikalischen Experimenten verwendet oder für den Einsatz in Computeranimationen weiterverarbeitet Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]
 

Chemie- und Biologielabore

Chemistry Laboratory
Für die Synthese von intelligenten Kontrastmitteln stehen mehrere hochgerüstete Labore im Magnetresonanzzentrum und im benachbarten Technologiepark zur Verfügung Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]
Last updated: Freitag, 14.10.2016