Studienteilnehmer gesucht

Das MPI für biologische Kybernetik sucht für einige seiner wissenschaftlichen Experimente Studienteilnehmer Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr].

Aktuellste Publikationen

Lee AS, Azmitia EC und Whitaker-Azmitia PM (Mai-2017) Developmental Microglial Priming in Postmortem Autism Spectrum Disorder Temporal Cortex Brain, Behavior, and Immunity 62 193–202.
Amidfar M, Kim YK, Colic L, Arbabi M, Mobaraki G, Hassanzadeh G und Walter M (Mai-2017) Increased levels of 5HT2A receptor mRNA expression in peripheral blood mononuclear cells of patients with major depression: correlations with severity and duration of illness Nordic Journal of Psychiatry 71(4) 282-288.
Pfrommer A und Henning A (Mai-2017) On the Contribution of Curl-Free Current Patterns to the Ultimate Intrinsic Signal-to-Noise Ratio at Ultra-High Field Strength NMR in Biomedicine 30(5) 1-16.
Spetter MS, Malekshahi R, Birbaumer N, Lührs M, van der Veer AH, Scheffler K, Spuckti S, Preissl H, Veit R und Hallschmid M (Mai-2017) Volitional regulation of brain responses to food stimuli in overweight and obese subjects: a real-time fMRI feedback study Appetite 112 188–195.
Fademrecht L, Bülthoff I und de la Rosa S (April-2017) Action recognition is viewpoint-dependent in the visual periphery Vision Research Epub ahead.

 

Ehemalige Forschungsgruppen

Multisensorische Wahrnehmung und Handlung (Dr. Marc Ernst)

Forschungsgruppe Ernst
Wir nehmen die Welt mit all unseren Sinnen wahr. Dazu gehören der Sehsinn, der Tastsinn und der Hörsinn. Diese multisensorische Information muss in unserem Gehirn zu einem kohärenten Abbild der Umwelt zusammengesetzt werden, um zielgerichtetes Handeln zu ermöglichen. Dieses Puzzlespiel der Sinne wird in der Arbeitsgruppe für Multisensorische Wahrnehmung und Handlung, in drei Forschungsfelder untergliedert, eingehend untersucht: Diese betreffen die "multisensorische Wahrnehmung", das "Wahrnehmen um zu Handeln", und das "perzeptuelle Lernen". Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Theoretische Neurowissenschaft des Sehens (Prof. Dr. Matthias Bethge)

Forschungsgruppe Bethge
Die Arbeitsgruppe "Computational Vision and Neuroscience" (CVN) befasst sich mit den Prinzipien der neuronalen Informationsverarbeitung im visuellen System. Sie nutzt Methoden aus der Lerntheorie, der Signalverarbeitung, der nicht-linearen Dynamik und der Optimierungstheorie, um das unserer Wahrnehmung zu Grunde liegende Inferenzproblem auf unterschiedlichen Ebenen zu untersuchen: (1) Statistik natürlicher Bilder, (2) Kodierung und Verarbeitung von Informationen neuronaler Populationen und (3) Psychophysik. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Kognitives Neuroimaging (Uta Noppeney, PhD)

Minerva-Forschungsgruppe
The goal of the Cognitive Neuroimaging Group is to better understand the neural systems that allow us to acquire, represent and retrieve knowledge about our multi-sensory environment. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Maschinelles Lernen in der Biologie (Dr. Karsten Borgwardt)

Forschungsgruppe Borgwardt
Unser Forschungsgebiet ist die Entwicklung von intelligenten Algorithmen zur Analyse von komplexen Systemen in der Biologie. Es befindet sich am Schnittpunkt zwischen maschinellem Lernen, Datamining und Bioinformatik und trägt zur Erkenntnis in diesen drei Gebiete bei. Unsere Forschung reicht tief in die Statistik, Algorithmik und das wissenschaftliche Rechnen hinein. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Physiologie sensorischer Integration (Dr. Christoph Kayser)

Otto-Hahn-Gruppe Kayser
Unser Gehirn erkennt mühelos komplexe Objekte oder Geräusche, oft sogar wenn diese durch andere Einflüsse verdeckt oder übertönt werden. Die Effizienz mit der unser Gehirn Sinneseindrücke verarbeitet lässt darauf schließen, dass die Mechanismen der neuronalen Kodierung an die konkreten Ansprüche unserer Umwelt angepasst sind. In unserer Arbeit untersuchen wir diese Mechanismen, besonders interessiert uns wie Sinnesinformation über die verschiedenen Sinneskanäle (Sehen, Hören, Tasten) integriert und in eine gezielte Verhaltensreaktion umgesetzt wird. [mehr]

Bildgebung neuronaler Population (Dr. Jason Kerr)

Die Wahrnehmung der Welt wird in unserem Gehirn durch komplexe Interaktionen zwischen Nervenzellen dargestellt. Wie solche Netzwerke aus Nervenzellen funktionieren ist noch nicht aufgeklärt. Unsere Arbeitsgruppe untersucht, wie sensorische Eindrücke durch die Aktivität von Nervenzell-Populationen in der Hirnrinde dargestellt werden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Neuronale Informationsverarbeitung und Verhalten (Jakob Macke)

Wir wollen verstehen, wie Netzwerke aus Nervenzellen im Kollektiv sensorische Eingaben verarbeiten, Berechnungen ausführen und Verhalten steuern. In besonderer Weise interessieren wir uns dafür, wie interne Zustände und Prozesse sowohl neuronale Aktivität als auch perzentuelle Entscheidungen beeinflussen. Deswegen entwickeln wir statistische Modelle und Algorithmen des Maschinellen Lernen für die Analyse neurowissenschaftlicher Daten, und kollaborieren mit Forschungsgruppen die Messungen neuronaler Aktivität und Verhaltensexperimente durchführen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[more]
Last updated: Freitag, 14.10.2016