Studienteilnehmer gesucht

Das MPI für biologische Kybernetik sucht für einige seiner wissenschaftlichen Experimente Studienteilnehmer Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr].

Aktuellste Publikationen

Lee AS, Azmitia EC und Whitaker-Azmitia PM (Mai-2017) Developmental Microglial Priming in Postmortem Autism Spectrum Disorder Temporal Cortex Brain, Behavior, and Immunity 62 193–202.
Amidfar M, Kim YK, Colic L, Arbabi M, Mobaraki G, Hassanzadeh G und Walter M (Mai-2017) Increased levels of 5HT2A receptor mRNA expression in peripheral blood mononuclear cells of patients with major depression: correlations with severity and duration of illness Nordic Journal of Psychiatry 71(4) 282-288.
Pfrommer A und Henning A (Mai-2017) On the Contribution of Curl-Free Current Patterns to the Ultimate Intrinsic Signal-to-Noise Ratio at Ultra-High Field Strength NMR in Biomedicine 30(5) 1-16.
Spetter MS, Malekshahi R, Birbaumer N, Lührs M, van der Veer AH, Scheffler K, Spuckti S, Preissl H, Veit R und Hallschmid M (Mai-2017) Volitional regulation of brain responses to food stimuli in overweight and obese subjects: a real-time fMRI feedback study Appetite 112 188–195.
Fademrecht L, Bülthoff I und de la Rosa S (April-2017) Action recognition is viewpoint-dependent in the visual periphery Vision Research Epub ahead.

 

Die Abteilungen und ihr jeweiliger Forschungsschwerpunkt

Wahrnehmung, Kognition und Handlung

Abteilung Bülthoff
In der Abteilung "Wahrnehmung, Kognition und Handlung" wird mit Hilfe moderner Computergrafik und Methoden aus der Virtuellen Realität untersucht, wie Form und Raum im Gehirn repräsentiert werden, so dass der Mensch in der Lage ist Gegenstände zu benennen, mit íhnen zu interagieren und sich in fremden Umgebungen zu orientieren. Dabei wird erforscht, wie die Informationen verschiedener Sinne verrechnet werden, um ein einheitliches Bild der Umwelt zu liefern. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Physiologie kognitiver Prozesse

Abteilung Logothetis
Fokus der Abteilung "Physiologie kognitiver Prozesse" ist die visuelle Wahrnehmung bei Primaten. Forschungsschwerpunkte bilden dabei die Fragen, wo im Gehirn die visuelle Wahrnehmung repräsentiert ist, welche neurophysiologischen Prozesse der Objekterkennung und der Integration von verschiedenen Sinnesreizen unterliegen und wie das Gehirn lernt. Unter Einbeziehung von Magnetresonanztomographie werden diese Fragestellungen in kombinierten psychophysischen und elektrophysiologischen Experimenten untersucht. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Hochfeld-Magnetresonanz

Abteilung Scheffler
Das Magnetresonanzzentrum ist Sitz der jüngsten Abteilung des Instituts. Sie beschäftigt sich mit der methodischen Entwicklung und Optimierung bildgebender Verfahren. Schwerpunkte bilden die Magnetresonanztomographie bei sehr hohen Magnetfeldern, sowie die Entwicklung von neuen Kontrastmitteln, die helfen sollen, einen detaillierteren Einblick in die Funktion und den Stoffwechsel des Gehirns zu erhalten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]
Last updated: Freitag, 14.10.2016