Studienteilnehmer gesucht

Das MPI für biologische Kybernetik sucht für einige seiner wissenschaftlichen Experimente Studienteilnehmer Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr].

Aktuellste Publikationen

de la Rosa S: Wie real sind virtuelle Realitäten? Über Chancen und potenzielle Risiken von virtuellen Realitäten, 99-126. In: Gehirne unter Spannung: Kognition, Emotion und Identität im digitalen Zeitalter, (Ed) C. Gorr, Springer, Berlin, Germany, (2019).
Nassirpour S, Chang P und Henning A (Dezember-2018) MultiNet PyGRAPPA: Multiple neural networks for reconstructing variable density GRAPPA (a 1H FID MRSI study) NeuroImage 183 336-345.
Ladd ME, Bachert P, Meyerspeer M, Moser E, Nagel AM, Norris DG, Schmitter S, Speck O, Straub S und Zaiss M (Dezember-2018) Pros and cons of ultra-high-field MRI/MRS for human application Progress in Nuclear Magnetic Resonance Spectroscopy 109 1-50.
Pfrommer A und Henning A (November-2018) The ultimate intrinsic signal-to-noise ratio of loop- and dipole-like current patterns in a realistic human head model Magnetic Resonance in Medicine 80(5) 2122-2138.
Hinterecker T, Pretto P, de Winkel KN, Karnath H-O, Bülthoff HH und Meilinger T (Oktober-2018) Body-relative horizontal–vertical anisotropy in human representations of traveled distances Experimental Brain Research 236(10) 2811-2827.

 

Die Abteilungen und ihr jeweiliger Forschungsschwerpunkt

Wahrnehmung, Kognition und Handlung

Abteilung Bülthoff
In der Abteilung "Wahrnehmung, Kognition und Handlung" wird mit Hilfe moderner Computergrafik und Methoden aus der Virtuellen Realität untersucht, wie Form und Raum im Gehirn repräsentiert werden, so dass der Mensch in der Lage ist Gegenstände zu benennen, mit íhnen zu interagieren und sich in fremden Umgebungen zu orientieren. Dabei wird erforscht, wie die Informationen verschiedener Sinne verrechnet werden, um ein einheitliches Bild der Umwelt zu liefern. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Physiologie kognitiver Prozesse

Abteilung Logothetis
Fokus der Abteilung "Physiologie kognitiver Prozesse" ist die visuelle Wahrnehmung bei Primaten. Forschungsschwerpunkte bilden dabei die Fragen, wo im Gehirn die visuelle Wahrnehmung repräsentiert ist, welche neurophysiologischen Prozesse der Objekterkennung und der Integration von verschiedenen Sinnesreizen unterliegen und wie das Gehirn lernt. Unter Einbeziehung von Magnetresonanztomographie werden diese Fragestellungen in kombinierten psychophysischen und elektrophysiologischen Experimenten untersucht. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]

Hochfeld-Magnetresonanz

Abteilung Scheffler
Das Magnetresonanzzentrum ist Sitz der jüngsten Abteilung des Instituts. Sie beschäftigt sich mit der methodischen Entwicklung und Optimierung bildgebender Verfahren. Schwerpunkte bilden die Magnetresonanztomographie bei sehr hohen Magnetfeldern, sowie die Entwicklung von neuen Kontrastmitteln, die helfen sollen, einen detaillierteren Einblick in die Funktion und den Stoffwechsel des Gehirns zu erhalten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster[mehr]
Last updated: Freitag, 14.10.2016