Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik


Spemannstr. 38 - 44
72076 Tübingen
Tel: 07071 601-510
Fax: 07071 601-520
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAnfahrtsbeschreibung

Ehemalige Abteilungen und Forschungsgruppen

Aktuellste Publikation

Meilinger T, Strickrodt M und Bülthoff HH (Oktober-2016) Qualitative differences in memory for vista and environmental spaces are caused by opaque borders, not movement or successive presentation Cognition 155 77–95.
Yüksel B, Staub N und Franchi A: Explicit Computations and Further Extensive Simulations for Rigid-or Elastic-joint Arm: Technical Attachment to: "Aerial Robots with Rigid/Elastic-joint Arms: Single-joint Controllability Study and Preliminary Experiment" 2016 IEEE/RSJ International Conference on Intelligent Robots and Systems, Daejeon, South Korea, October 2016, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, (Oktober-2016).
Yüksel B, Buondonno G und Franchi A: Protocentric Aerial Manipulators: Flatness Proofs and Simulations. Technical Attachment to: "Differential Flatness and Control of Protocentric Aerial Manipulators with Any Number of Arms and Mixed Rigid-/Elastic-Joints" 2016 IEEE/RSJ International Conference on Intelligent Robots and Systems, Daejeon, South Korea, October 2016, Max Planck Institute for Biological Cybernetics, (Oktober-2016).

Nächster Vortrag

Calendar Base Error

Message: Missing or wrong parameter. The event you are looking for could not be found.

Note: Please verify your URL parameter: tx_cal_controller[uid]

 
 

 

Denkprozesse verstehen lernen

Das Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik beschäftigt sich mit der Signal- und Informationsverarbeitung im Gehirn. Wir wissen, dass unser Gehirn ständig eine immense Fülle an Sinneseindrücken verarbeiten muss, um unser Verhalten zu koordinieren und uns die Interaktion mit unserer Umwelt zu ermöglichen. Es ist allerdings erstaunlich wenig darüber bekannt, wie es unserem Gehirn tatsächlich gelingt, Gegenstände wahrzunehmen, zu erkennen und zu lernen. Die Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik gehen daher der Frage nach, welche Signale und Prozesse notwendig sind, um aus den vielfältigen Sinnesinformationen ein konsistentes Bild unserer Umwelt und das dazu passende Verhalten zu erzeugen. Mit unterschiedlichen Ansätzen und Methoden arbeiten Wissenschaftler aus drei Abteilungen und sieben Forschungsgruppen an grundlegenden Fragen der Gehirnforschung. 

Abteilungen


Wahrnehmung, Kognition und Handlung
(Heinrich H. Bülthoff)

Physiologie kognitiver Prozesse
(Nikos K. Logothetis)

Hochfeld-Magnetresonanz
(Klaus Scheffler)
Magnetresonanzzentrum



Last updated: Dienstag, 24.05.2016