Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik


Max-Planck-Ring 8 - 14
(ehemals Spemannstr. 38 - 44)
72076 Tübingen
Tel: 07071 601-510
Fax: 07071 601-520
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAnfahrtsbeschreibung

Ehemalige Abteilungen und Forschungsgruppen

Aktuellste Publikation

de la Rosa S: Wie real sind virtuelle Realitäten? Über Chancen und potenzielle Risiken von virtuellen Realitäten, 99-126. In: Gehirne unter Spannung: Kognition, Emotion und Identität im digitalen Zeitalter, (Ed) C. Gorr, Springer, Berlin, Germany, (2019).
Nassirpour S, Chang P und Henning A (Dezember-2018) MultiNet PyGRAPPA: Multiple neural networks for reconstructing variable density GRAPPA (a 1H FID MRSI study) NeuroImage 183 336-345.
Ladd ME, Bachert P, Meyerspeer M, Moser E, Nagel AM, Norris DG, Schmitter S, Speck O, Straub S und Zaiss M (Dezember-2018) Pros and cons of ultra-high-field MRI/MRS for human application Progress in Nuclear Magnetic Resonance Spectroscopy 109 1-50.

Nächster Vortrag

 
 

 

Denkprozesse verstehen lernen

Das Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik beschäftigt sich mit der Signal- und Informationsverarbeitung im Gehirn. Wir wissen, dass unser Gehirn ständig eine immense Fülle an Sinneseindrücken verarbeiten muss, um unser Verhalten zu koordinieren und uns die Interaktion mit unserer Umwelt zu ermöglichen. Es ist allerdings erstaunlich wenig darüber bekannt, wie es unserem Gehirn tatsächlich gelingt, Gegenstände wahrzunehmen, zu erkennen und zu lernen. Die Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik gehen daher der Frage nach, welche Signale und Prozesse notwendig sind, um aus den vielfältigen Sinnesinformationen ein konsistentes Bild unserer Umwelt und das dazu passende Verhalten zu erzeugen. Mit unterschiedlichen Ansätzen und Methoden arbeiten Wissenschaftler aus drei Abteilungen und sieben Forschungsgruppen an grundlegenden Fragen der Gehirnforschung. 
 

Abteilungen


Wahrnehmung, Kognition und Handlung
(Heinrich H. Bülthoff)

Physiologie kognitiver Prozesse
(Nikos K. Logothetis)

Hochfeld-Magnetresonanz
(Klaus Scheffler)
Magnetresonanzzentrum



Die Max-Planck-Institute für Entwicklungsbiologie, für biologische Kybernetik und für Intelligente Systeme sowie das Friedrich-Miescher-Laboratorium präsentieren sich der Öffentlichkeit: Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Tübinger Max-Planck-Campus laden alle Interessierten von nah und fern herzlich ein, Einblicke in die aktuelle Forschung und die Arbeit an den Instituten zu gewinnen. Bei Rundgängen, Ausstellungen, Mitmach-Angeboten und Vorträgen wird sich zwei Tage lang alles um die Themen Genetik, Evolution, virtuelle Realität, Hirnforschung und künstliche Intelligenz drehen. Egal ob Jung oder Alt - für jeden ist garantiert etwas dabei!
Freitag, 14. September 2018: Max-Planck-Tag

13:00 bis 18:00 Uhr: Symposium Künstliche Intelligenz (Achtung: verlegt in den Kupferbau der Universität Tübingen)

19:30 Uhr: Science Slam mit Helge Thun im Treppenhaus des MPI für Entwicklungsbiologie  & anschließendes Get-together bei Musik mit der Band Las Lanzas & Lichtinstallationen, Max-Planck-Campus Tübingen
https://wonachsuchstdu.mpg.de


Tag der offenen TürSamstag, 15. September 2018: Tag der offenen Tür

14:00 - 18:00 Uhr: Blick hinter die Kulissen: Rundgänge, Experimente & Vorführungen, Vorträge und ein buntes Kinderprogramm

Für das leibliche Wohl wird gesorgt am Freitag zwischen 18-19.30 und 20.30-22.00 und am Samstag von 14 - 18 Uhr! Eintritt ist frei! Keine Anmeldung erforderlich, außer bei dem Symposium! 


Leitet Herunterladen der Datei einDas Programmheft (PDF) finden Sie hier (Änderungen vorbehalten.)

 
 
Last updated: Mittwoch, 12.09.2018